ARBOTOM

 

Mittels Impulstomograph den inneren Zustand von Bäumen sichtbar machen

 

Der Einsatz eines Arbotoms ermöglicht dem Baumgutachter / der Baumgutachterin mithilfe von Schallimpulsen verdeckte Fäule, unsichtbare Höhlungen und Risse sowie deren Ausmaß im Baum zu erkennen. Das Arbotom wird z.B. bei Ermittlung der Verkehrssicherheit von Bäumen eingesetzt, wenn der Verdacht auf visuell nicht zu erkennende Schäden besteht oder zur Messung der Holzqualität an Stämmen.

 

Eigenschaften und Vorteile des Arbotom-Einsatzes

Die Anwendung des Arbotoms ermöglicht die genaue Lokalisation von Defekten in Bäumen. Die Anwendung erfolgt hierbei baumschonend nahezu verletzungsfrei. Die Messergebnisse werden anhand einer tomographischen Darstellung leicht verständlich dargestellt und ermöglichen eine leichte und exakte Schadensbewertung. Mithilfe der angebrachten Sensoren (vgl. Abb.) können die schwächsten Zonen und die geringste Restwandstärke eines Baumes erkannt werden. Die Auswertung der Messergebnisse ist direkt am Einsatzort möglich.

 

 

 Quelle: https://www.rinntech.de