Begutachtung von Baum-Habitatsstrukturen

 

Parks, Streuobstwiesen, Wälder oder Gehölze im urbanen Bereich sind Lebensraum für verschiedene Tierarten. Einige Vogelarten, Fledermäuse und Insekten genießen dabei besonderen Schutz.

 

Baumkontrolleure, als auch Baumpfleger sind in aller Regel diejenigen, welche zuerst am Baum oder im Baum sind. Sie stehen Fledermäusen gewissermaßen von Angesicht zu Angesicht gegenüber: Somit sind sie die ersten, welche naturschutzrechtliche Belange erkennen und dokumentieren. Das heißt, im Ernstfall fachgerecht im Sinne des Natur- und Artenschutzes handeln müssen*.

 

Als „Geprüfte Sachkundige für Baum-Habitatstrukturen" stehen wir Ihnen für Fragen rund um das Thema Habitatschutz nach aktuellen artenschutzrechtlichen Anforderungen bzw. des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) zur Verfügung und beraten Sie dahingehend sowohl bei Pflege- als auch Fällmaßnahmen an Ihren Bäumen im Rahmen einer Begutachtung.

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

 

 

 

 

(Quelle: Beschaffungsdienst GaLaBau - Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau, Interneteintrag vom 15.07.2014)