Professionelle Entfernung von giftigen Raupennestern

 

Sie sehen eigentlich ganz flauschig aus, eine Berührung mit ihnen sollten sowohl Menschen, als auch Tiere jedoch unbedingt vermeiden!

 

Die für den Menschen gefährliche Raupe des Eichenprozessionsspinners breitet sich in Deutschland immer weiter aus. Eichenprozessionsspinner schlüpfen meist im späten April und frühen Mai. Die giftigen Härchen der Tiere, die sie nach dem zweiten Häuten ausbilden, sind für Menschen sehr gefährlich. Es drohen Hautirritationen, Atembeschwerden und Augenreizungen, Raupennester sollten daher unbedingt professionell entfernt werden. Wir haben uns auf das Entfernen der Nester spezialisiert und stehen Ihnen beratend und ausführend für den Umgang mit dem Schädling zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zur Ausbreitung der Raupe und den von ihr ausgehenden, gesundheitlichen Gefahren HIER ALS PDF ZUM DOWNLOAD, veröffentlicht vom Land Niedersachsen.

 

Kontaktieren Sie uns!